Das BOIS CONSULT NATTERER SA (Etoy/Schweiz) wurde von Prof. Natterer 1983 gegründet.

 

Das Büro BCN ist Spezialist auf dem Gebiet des Ingenieurholzbaus und bietet öffentlichen Einrichtungen und privaten Auftraggebern praxisorientierte und technische-wissenschaftliche fundierte Ingenieurleistungen im Bereich der Tragwerksplanung, Konstruktion und Ausführung an. Neben den beratenden Tätigkeiten bereits in der Entwurfsphase eines Bauwerks erstellt Prof. Natterer in Zusammenarbeit mit Architekten,Auftraggebern Begutachtungen, Analysen, Prognosen und Berechnungen.

Das Leistungsspektrum reicht von optimalen herkömmlichen Konstruktionen bis zur absoluten Neuentwicklung bzw. Sonderlösung oder auch Einfachbauweisen. Möglich ist ein derartiges Leistungsspektrum nur durch langjährige Erfahrung in diesen Bereichen und guten Kontakten zu Architekten, Gutachtern, Hochschulen und Genehmigungsbehörden, sowie engagiertem Einsatz.

 

"Nur die vermehrte Verwendung von Holz im Bauwesen kann unsere Wälder retten" 
Zitat Prof. Julius Natterer

 

Die vermehrte Verwendung von Konstruktionsholz ist das primäre Ziel von Natterer. Nur durch die Verwendung von Holz kann der heute überalterte Waldbestand verjüngt werden und ist Motivation zur Aufforstung und nachhaltiger Forstwirtschaft - ohne Ökonomie ist keine Ökologie bezahlbar! Dies ist insofern von Bedeutung, da nur ein gesunder Wald in der Lage ist, den Schadstoff Kohlendioxid in Sauerstoff umzuwandeln und damit die Umweltsituation zu verbessern.

Holz ist ein organisches und "lebendiges" Material mit eigenen Gesetzmässigkeiten, die von den vielfältigen Eigenschaften des Baumes vorbestimmt sind. Diese Tatsache verlangt beim Konstruieren eine systematische Disposition vom statischen-konstruktivem Gefüge bis hin zu den Detaillösungen. BCN Natterer versucht diesen Anforderungen jederzeit gerecht zu werden.

Durch die Lehr- und Forschungstätigkeit von Prof. Natterer an der Eidgenösichen Technischen Hochschule Lausanne besitzt Prof. Natterer enge Kontakte in alle Welt, inbesonderen durch unzählige Vorträge und Veröffentlichungen werden die Neuentwicklungen verbreitet. Somit können neue theoretische Erkenntnisse sofort in die Praxis umgesetzt werden. Umgekehrt fliessen praktische Erfahrungen sofort in die Forschung mit ein. Für den Erfolg sprechen eine Vielzahl von ausgeführten Bauwerken. Unser Bestreben ist es, auch in Zukunft weiter zukunftsweisende Pilotprojekte zu verwirklichen.